About me

Ian Cushing, geboren 1975, lebt seit Jahrzehnten im beschaulichen Südniedersachsen.

2017 veröffentlicht er “Fünf Minuten”, was von einem Rezensenten treffend als Experiment bezeichnet wird. Dieses Experiment führt er im Kopf weiter und daraus entsteht letztendlich “In Ewigkeit” (2018).

Kaum ist “In Ewigkeit” veröffentlicht, beginnt er Kurzgeschichten zu schreiben. Während des Schreibens erreicht ihn eine Inspiration, die zu groß für eine Kurzgeschichte ist, und dreizehn Monate später veröffentlicht er seinen Roman “Die Träne der Zauberschen” (2019).

Die Reaktionen auf “Die Träne der Zauberschen” sind durchweg positiv und der Zuspruch erreicht seinen Höhepunkt, als der Roman zusammen mit neun weiteren Büchern auf die Midlist des Skoutz-Awards 2020 in der Kategorie Horror gewählt wird.

Im März 2020 wird seine Kurzgeschichte “Der Erlöser” in der Anthologie “Zombie Zone Germany: Der Beginn” durch den Amrûn Verlag veröffentlicht.

Letztendlich geht mit der Veröffentlichung seiner Anthologie “Absorption” im Juli 2020 ein weiterer Traum des Autors in Erfüllung.

Zu seinen Lieblingsautoren zählen Stephen King, Edgar Allan Poe, H.P. Lovecraft, Sir Arthur Conan Doyle, Charles Bukowski, aber auch Hermann Hesse, Dino Buzzati, Albert Camus oder Jean-Paul Sartre.

Bereits von Ian Cushing erschienen:
Fünf Minuten (2017, out of print)
In Ewigkeit (2018)
Die Träne der Zauberschen (2019)
Zombie Zone Germany: Der Beginn (Kurzgeschichte “Der Erlöser”, Amrûn Verlag, 2020)
Absorption (2020)

Ian Cushing 2020
Ian Cushing 2018