08.10.2019 – Addicted2Books

Addicted2Books – Facebook
Addicted2Books – Homepage

Cover
Es wurde sehr künstlerisch gestaltet. Es ist anders gestaltet wie sonst Horror- oder Gruselbücher gestaltet sind.

Meine Meinung
Ich versuche zu beschreiben, was ich empfunden habe beim Lesen. Was wirklich schwierig ist, denn Ian Cushing hat mich auf eine Gefühlsachterbahn geschickt, die ich schwer in Worte fassen kann. 

Man muss anmerken, dass praktisch 2 Geschichten parallel erzählt werden. Einerseits die Geschichte von Barbara, denn diese beeinflusst bzw. ist der Grund für die Geschehnisse 400 Jahre später in der Hauptgeschichte um die 3 Freunde Dirk, Jan und Marcus. Man merkt, wie sehr die Taten der Vergangenheit die Zukunft beeinflussen. Beide haben mich fasziniert und gefesselt. Aber vor allem haben mich beide zu Tränen gerührt und emotional an meine Grenzen gebracht.

Die Charaktere, die er erschaffen hat, könnten auch in meiner Nachbarschaft wohnen. Jeder hat seine Macken und die eigenen Ängste und Sorgen, die sie für den Leser real und greifbar machen. Vor allem hat jeder trotz der Verbindung untereinander seine eigene Lebensgeschichte.
Er schafft es, den Leser in seinen Bann zu ziehen.

Ian Cushing hat den Balanceakt zwischen Horrorelementen und der Beschreibung des Übernatürlichen wirklich gemeistert. Er wählt seine Worte sehr weise und hat einen angenehmen Schreibstil, der dem Leser einen kalten Schauer über den Rücken laufen lässt. Aber er trifft auch den Leser mitten ins Herz und lässt ihn die ganze Gefühlswelt der Charaktere durchleben. So das man fassungslos am Ende zurückbleibt.

Auch gibt er wirklich anschaulich Fakten in Bezug auf die mittelalterlichen Geschichte, die dem Leser in Mark und Bein fahren. Nur leider sind diese nicht erfunden, sondern entsprechen leider der Realität. Er kann dies so gut umsetzen, dass es sich so real anfühlt, dass man einfach nicht anders kann als sich zu gruseln und Abscheu für die menschliche Natur zu entwickeln.
Die Geschichte überzeugt aber nicht nur dadurch, sondern sie hat auch eine Tiefe, die den Leser nachdenklich stimmt. 

Ich muss sagen, dass ich ein wenig skeptisch war, aber Ian Cushing hat mich als Autor zu 100% überzeugt.

Fazit
Ein Must Read für Grusel- und Horrorfans. Es ist definitiv kein normales Buch über Hexen. Es ist viel mehr als das. Vor allem sollte man sich diesen Autor merken.
Ich bedanke mich bei Ian Cushing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Eure Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.