30.06.2018 – Alexander Wolf

Alexander Wolf – Facebook

Ich bin jemand der üblicherweise keine Rezensionen schreibt, daher kurz und knapp meine Beurteilung.

Mich hat schon lange kein Buch dermaßen gepackt und gefesselt, denn die besten Bücher sind die, die ein Schriftsteller schreibt und man vieles (fast alles) unterschreiben kann, weil er all das schreibt, was man selbst denkt und glaubt! Nur in anderen Worten ausgedrückt.
Es wird auch zunehmend schwerer ein Buch zu finden, das nicht für die breite Masse geschrieben wurde und der Verlag oder die Agentur sich keine maximalen Gewinne davon verspricht. Daher werden bevorzugt Schablonen benutzt, um Bücher zu schreiben, die für eine breite Leserschaft zugeschnitten werden. Daher verwässern die Themen und die Botschaften, weil man es dem Leser nicht zu schwer machen möchte. (Nicht falsch verstehen, ich habe ebenfalls Lieblingsautoren, die es an jeder Theke zukaufen gibt, manchmal möchte man sich fallen lassen und ist mit dem „normalen, Massenmarkt“ zufrieden.)

Daher ist (für mich) IAN CUSHING erfrischend, weil er schreibt, um eine Botschaft zu vermitteln, die in sonstigen Büchern nur als Randnotiz wahrgenommen werden. In seinem Buch ist es aber Haupttenor und er setzt seinen Protagonisten in eine Welt, in der nicht alles grün ist und kunterbunt mit einem Happyend.

So sollten Bücher sein, eine Botschaft vermitteln und den Charakter erzählen lassen, anstatt die Geschichte für sich. Danke Ian!
Ich als Leser bin gelangweilt und werde jetzt vermehrt solche Schriftsteller suchen, die nicht in der gemeinen Buchhandlung zu finden sind, weil sie nicht profitabel sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.